+
Gitterstäbe vor den Fenstern: Eine Revolte in einem französischen Gefängnis ist unblutig beendet worden. Die Unruhestifter wurden in Gewahrsam genommen. Foto: Arno Burgi/Symbol

Aufstand in Strafvollzugsanstalt

Revolte in französischem Gefängnis beendet

Meuterei in einem französischen Gefängnis: Unruhestifter hatten einem Wärter den Schlüsselbund abgenommen, Zelltüren geöffnet und ein Feuer gelegt. Nun haben Sicherheitskräfte die Ordnung in der Haftanstalt wiederhergestellt.

Poitiers (dpa) - Die Revolte in einem westfranzösischen Gefängnis ist unblutig beendet worden. Speziell geschulte Sicherheitskräfte hätten die Ordnung in der Strafvollzugsanstalt nahe Poitiers wieder hergestellt, teilte das Justizministerium mit.

Die Unruhestifter seien in Gewahrsam genommen worden. Einige Gefängnisinsassen hatten den Angaben zufolge einem Wärter den Schlüsselbund abgenommen und ein Feuer gelegt. Fernsehbilder zeigten dichte Rauchschwaden über dem Gebäude. Laut dem Sender France Info wurden auf dem betroffenen Gefängnisstockwerk mit rund 50 Häftlingen Zellentüren geöffnet, aber keine Geiseln genommen.

Die alarmierte Feuerwehr ließ mit Unterstützung der Polizei einen Teil der Haftanstalt räumen und die Gefangenen in der Sporthalle des Komplexes unterbringen. In den Reihen des Gefängnispersonals wurde nach Angaben des Justizministeriums niemand verletzt. Von den Häftlingen habe niemand im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30-Jähriger schüttet Vermieter und Polizisten kochendes Fett ins Gesicht
Horror in Kassel: Ein 30-jähriger Asylbewerber aus Syrien schüttet seinem Vermieter kochendes Fett ins Gesicht.
30-Jähriger schüttet Vermieter und Polizisten kochendes Fett ins Gesicht
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt
Eine 20-Jährige wurde in Indien von ihrem eigenen Verlobten und drei weiteren Männern festgehalten und vergewaltigt. Insgesamt dauerte das Martyrium der jungen Frau …
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt
Lebenslange Haft für Mord an zwei Prostituierten
Nürnberg (dpa) - Wegen Mordes an zwei Prostituierten ist ein 22-jähriger Mann in Nürnberg zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht …
Lebenslange Haft für Mord an zwei Prostituierten
Fahrer von beliebter Automarke müssen sich jetzt um ein Teil große Sorgen machen
Mehrere Einbruchserien sorgen in letzter Zeit für Kopfschütteln. Besonders Besitzer eines BMWs müssen sich nun Sorgen machen, ob ihr Lenkrad am nächsten Morgen noch da …
Fahrer von beliebter Automarke müssen sich jetzt um ein Teil große Sorgen machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.