So groß wie ein Hühnerei

Riesen-Hagelkörner beschädigen 350 Autos

Schaprode - Ein Unwetter mit bis zu hühnereigroßen Hagelkörnern hat am Montagabend auf Rügen ersten Schätzungen zufolge rund 350 Autos beschädigt. Die Körner waren bis zu sieben Zentimeter groß.

„Die Hagelkörner zerstörten Scheiben, Rücklichter und Außenspiegel und schlugen Beulen in die Karosserie“, sagte Hafenmeister Detlef Gögge am Dienstag der dpa. Bei den beschädigten Autos handele es sich vor allem um Fahrzeuge von Hiddensee-Urlaubern. Die Touristen müssen ihre Fahrzeuge in Schaprode parken, weil Hiddensee - die kleine Schwesterinsel von Rügen - autofrei ist. „Es gibt im Ort kaum ein Auto, das keinen Schaden genommen hat.“

Nach Gögges Angaben zog das Unwetter mit bis zu sieben Zentimeter großen Hagelkörnern gegen 17 Uhr über den Ort und hinterließ ein Chaos. Dächer und Fassaden von Häusern wurden beschädigt, Planen von Booten durchschlagen. Menschen seien nicht verletzt worden. Aber einige Enten und Hühner seien im Hagelschauer umgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare