63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
+
Der pinke Diamant ist ein Vermögen wert.

Riesendiamant kommt unters Messer

Sydney - Mit 12,76 Karat ist er der größte je in Australien gefundene Diamant: Der sogenannte "Argyle Pink Jubilee" kommt nun unter das Messer.

Der Meisterschleifer des Rohstoffkonzerns Rio Tinto, Richard How Kim Kam, werde das 12,76 Karat große Stück schneiden und polieren, ehe es Kaufinteressenten präsentiert wird, sagte Unternehmenssprecherin Robyn Ellison am Donnerstag. “Ein so großes Stück ist einmalig - wie eine Nadel im Heuhaufen zu finden“, sagte sie.

Der Stein wurde Argyle Pink Jubilee getauft. Pinkfarbene Diamanten sind nach Ellisons Angaben viel zerbrechlicher als weiße und deshalb schwieriger zu bearbeiten. Sie sind auch 20 mal so wertvoll. How werde das Stück nur mit Handwerkzeugen bearbeiten.

Der Diamant kommt aus der Argyle-Mine in der Kimberly-Region in Westaustralien, die die meisten pinkfarbenen Diamanten der Welt produziert. Er wurde im August oder September vergangenen Jahres aus der Erde geholt. Einen direkten Finder gibt es nach ihren Angaben nicht. “Der Abbau ist ein sehr automatisierter Prozess, die Erde wird dort mit Maschinen abgetragen und mit Lastwagen transportiert, Maschinen sieben Erz und Edelsteine“, sagte sie.

Der Schleifer hat monatelang Skizzen angefertigt und berechnet, wie der Diamant bearbeitet werden kann. “Es ist wie ein delikater Tanz, den Stein so zu schneiden, dass er möglichst groß bleibt, aber auch seine ganze Farbe und Brillanz entfalten kann“, sagte Ellison.

Der höchste Preis für einen pinkfarbenen Diamanten wurde vor zwei Jahren bei einer Auktion bei Sotheby's in Genf erzielt: Ein Diamantenhändler zahlte 46 Millionen Dollar für das 24,78 Karat schwere Stück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
In Paris ist ein Durchbruch bei einer Hauttransplantation geglückt. Durch die Haut des Zwillingsbruders kann ein Schwerstverbrannter weiter leben. Die Chancen standen …
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
In Belgien ist eine Waffelfabrik abgebrannt und löste damit einen Katastrophenalarm aus. Mehrere Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
Traurige Gewissheit über verschollenes U-Boot: Explosion im Meer am Tag des Verschwindens
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist seit einer Woche verschollen. Jetzt ist klar, dass es am Tag des Verschwindens eine Explosion im Meer gab. 
Traurige Gewissheit über verschollenes U-Boot: Explosion im Meer am Tag des Verschwindens
44 Verletzte bei Pfefferspray-Attacke
In einer Bochumer Schule wurde Pfefferspray versprüht. Insgesamt sind dabei 44 Schüler und Lehrer verletzt worden. Die Schule wurde anschließend geräumt.
44 Verletzte bei Pfefferspray-Attacke

Kommentare