In Hongkong

Riesige Weltkriegsbombe entschärft

Hongkong - Fast eine Tonne schwer und 1,70 Meter lang: Die größte jemals in der Metropole entdeckte Weltkriegsbombe hat die Polizei in Honkong entschärft. Rund 2.300 Menschen wurden evakuiert.

Die Polizei in Hongkong hat am Freitag die größte jemals in der Metropole entdeckte Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Der fast eine Tonne schwere Blindgänger war am Vorabend von Bauarbeitern gefunden worden. Fast 2.300 Menschen aus umliegenden Häusern und Hotels wurden vor der Entschärfung in Sicherheit gebracht. Der Polizei stammte die 1,70 Meter lange Bombe von der US-Marine.

"Technische Probleme" verzögerten Entschärfung

Bei einer Explosion hätte der Sprengsatz die umliegenden Gebäude zum Einsturz gebracht, erklärte die Polizei. Wegen "technischer Probleme" brauchten die Experten 15 Stunden und damit deutlich länger als geplant, um die Bombe zu entschärfen.

„Wir haben uns nicht getraut, die Bombe zu bewegen“, sagte Yuen Honwing vom Kampfmittelbeseitigungsdienst anschließend der Agentur. Stunden, um das Geschoss zu entschärfen.

Um an den Sprengstoff zu gelangen und den Sprengsatz zu entschärfen, mussten mehrere Löcher gebohrt werden. Die Bombe wurde vermutlich 1945 über der heutigen chinesischen Sonderverwaltungszone abgeworfen.

Der Blindgänger gehörte zu den größten Bomben, die im Zweiten Weltkrieg von den USA über Hongkong abgeworfen wurden, wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ berichtete. Während des Krieges hatten japanische Truppen Hongkong besetzt.

Kurz nach dem Angriff auf Pearl Harbor 1941 griffen die Vereinigen Staaten selbst direkt in den Krieg ein. Rund ein Jahr später begannen US-Streitkräfte Luftangriffe auf Hongkong.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Wegen des Klimawandels und des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier zudem alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten …
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in …
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
Ein Toter und 20 Verletzte bei Schießerei in USA: Mehrere Menschen eröffnen auf Festival das Feuer
Im US-Bundesstaat New Jersey wurden bei einer Schießerei mehr als 20 Menschen verletzt. Mehrere Menschen sollen auf einem Kunstfestival das Feuer eröffnet haben, ein …
Ein Toter und 20 Verletzte bei Schießerei in USA: Mehrere Menschen eröffnen auf Festival das Feuer
Frauenleiche bei Hannover entdeckt
Barsinghausen (dpa) - Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover am Sonntagnachmittag eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die …
Frauenleiche bei Hannover entdeckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.