+
Ein riesiger Asteroid ist in der Nacht zum Mittwoch an der Erde vorbeigeflogen.

Riesiger Asteroid an der Erde vorbeigeflogen

Los Angeles - Ein Asteroid von der Größe eines Flugzeugträgers ist in der Nacht zum Mittwoch nahe an der Erde vorbeigeflogen. Er kam aus Richtung der Sonne.

Dass er mit unserem Planeten kollidiert, hatten Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA, die alle Himmelskörper in Erdnähe beobachten, bereits zuvor ausgeschlossen. Sie wollten den Besuch von “2005 YU55“ aber nutzen, um mehr über den Asteroiden zu erfahren. Er näherte sich der Erde um 00.28 Uhr (MEZ) bis auf etwa 325.072 Kilometer, das entspricht ungefähr der Entfernung des Monds zur Erde.

Das letzte Mal, dass ein Himmelskörper der Erde so nahe kam, war 1976 - und es wird auch vermutlich bis 2028 nicht wieder passieren. Die Antennen des Deep Space Networks der NASA in Kalifornien beobachten seit Ende vergangener Woche den rund 400 Meter großen Brocken, der aus Richtung Sonne kommt. Der Asteroid wurde vor sechs Jahren von Astronomen der Universität von Arizona entdeckt. Seine Oberfläche ist tiefschwarz, und er dreht sich langsam durch das All. Mit bloßem Auge ist er nicht zu sehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame
Am FKK-Strand des Miramar hat es eine Vergewaltigung gegeben: Eine 49-Jährige war das Opfer. Jetzt gibt es grausame Details zur Tat.
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame
Impfskandal in China weitet sich aus
Skandale um Medikamente oder Nahrungsmittel haben in China hohe politische Sprengkraft. Nach Enthüllungen über Manipulationen bei Impfstoffen schaltet sich Präsident Xi …
Impfskandal in China weitet sich aus
Schock in 4000 Metern Höhe: Hund öffnet Frachtluke von Passagierjet
In 4000 Metern Höhe hat ein Hund im Gepäckraum einer Boeing 737 die Frachtluke geöffnet und damit für eine Notlandung gesorgt.
Schock in 4000 Metern Höhe: Hund öffnet Frachtluke von Passagierjet
30 Grad und mehr: Wetterdienst gibt Hitzewarnung für kommende Tage heraus
Sommer in der Stadt - das wird in den kommenden Tagen und Nächten eine schweißtreibende Angelegenheit. Der Hochsommer gibt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes …
30 Grad und mehr: Wetterdienst gibt Hitzewarnung für kommende Tage heraus

Kommentare