+
An den Kreidefelsen auf der Ostseeinsel Rügen sind Spaziergänger auf abgebrochenen Kreide- und Mergelmassen unterwegs. Weitere Abbrüche sind zu befürchten.

Riesiger Kreideabbruch an Rügens Küste

Sassnitz - Die Extrem-Niederschläge der vergangenen Wochen haben einen riesigen Kreideabbruch an der Küste der Ostsee-Insel Rügen verursacht. Es handele sich um den größten Abbruch seit 2002.

Das sagte der kommissarische Leiter des Nationalparks Jasmund, Ingolf Stodian, am Montag der dpa. Vor neun Jahren stürzten rund 150 000 Kubikmeter Kreide und Mergel am Kreidekliff in den Abgrund. Der aktuelle Abbruch am vergangenen Wochenende, der ersten Schätzungen zufolge eine Länge von 100 Meter umfasst und auch Bäume in die Tiefe riss, ereignete sich nahe dem Kieler Bach zwischen Königsstuhl und Sassnitz an der als Nationalpark geschützten Küste. Weitere Abbrüche seien zu befürchten. "Es bröckelt überall." Das Nationalparkamt warnte vor Spaziergängen auf und unterhalb der Kliffkante.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare