+
Riesiger Waldbrand im US-Staat Arizona: Eine Auto fährt nahe der Stadt Eagar neben einer gewaltigen Rauchwand.

Riesiger Waldbrand in Arizona tobt weiter

Springerville - Weitere 2.000 Menschen sind vor einem riesigen Wald- und Buschbrand im US-Staat Arizona in Sicherheit gebracht worden.

Die Flammen bedrohten am Dienstag die beiden Ortschaften Eagar und Springerville im Osten des Staates, wie die Behörden mitteilten. Mit weiteren Evakuierungen wurde gerechnet.

Verheerende Waldbrände in Arizona

Verheerende Waldbrände in Arizona

Das zweitgrößte Feuer in der Geschichte des Staates breitete sich auf eine Fläche von 1.300 Quadratkilometern aus. Der Brand tobt seit mehr als einer Woche und wird von starkem Wind angefacht. Mehrere kleinere Ortschaften mit insgesamt etwa 2.700 Einwohnern wurden bereits evakuiert. Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare