+
In Südafrika dürfen Homosexuelle heiraten, aber in der Mehrheit der afrikanischen Länder wird Schwulsein bestraft

Riesen-Plakat: Gay ist okay in Johannesburg 

Johannesburg - Novum in Johannesburg: In Südafrikas größter Stadt blicken Autofahrer seit kurzem auf ein riesiges Poster mit zwei schwulen Männern.

Das 18 mal 4,50 Meter große Plakat an einer Hauptverkehrsader zeigt Gewinner des Wettbewerbs „Mr. Gay South“ und ist eine Werbeaktion für den Contest „Mr. Gay World“, der im April in Johannesburg stattfinden soll. Bürgerrechtler bezeichneten die Werbetafel als „historisch“. In Afrika sei sie die erste dieser Art überhaupt. „Das Plakat impliziert, dass Schwulsein okay ist“, sagte Coenie Kukkuk, Jurist und einer der Organisatoren von „Mr. Gay World“, stolz.

In mindestens 33 von 54 Ländern Afrikas werden Schwule mit Strafen bedroht. Drei Staaten verhängen sogar die Todesstrafe. Attacken auf Homosexuelle sind auf dem Kontinent nicht ungewöhnlich. In Südafrika dagegen gibt es seit 2006 sogar die Homo-Ehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare