+
15.000 Gewehre wurden in dem Waffenlager gefunden. (Symbolbild)

15.000 Gewehre und 120.000 Messer

Riesiges Waffenlager in China entdeckt

Peking - 120.000 Messer und 15.000 Gewehre: Die Polizei in China hat das größte jemals in der Geschichte der Volksrepublik entdeckte Waffenarsenal ausgehoben.

In der Provinz Hunan seien in verschiedenen Verstecken insgesamt 15.000 Gewehre und 120.000 Messer sichergestellt worden, berichtete am Montag die staatliche Zeitung "China Daily". Bei der Aktion seien 15 Verdächtige festgenommen worden, die offenbar einem großen Waffenhändlerring angehörten.

Der private Besitz von Schusswaffen ist in China verboten. Der Handel mit Messern ab einer gewissen Größe wird staatlich kontrolliert.

Dem illegalen Händlerring kamen die Fahnder der Zeitung zufolge nach viermonatigen Ermittlungen auf die Spur. Ausgangspunkt war ein bewaffneter Überfall in Guiyang, der Hauptstadt der südwestlichen Provinz Guizhou. Von dort führte die Spur zu einer "Familienbande" in der Nachbarprovinz Hunan. Diese betrieb ihre illegalen Geschäfte den Angaben zufolge in 27 Provinzen und Städten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare