Rinder töten Bauer auf der Weide

Hillesheim - Ein Landwirt ist vermutlich von seinen Rindern angegriffen und tödlich verletzt worden. Die übel zugerichtete Leiche des 51-Jährigen war auf einer Weide in Hillesheim in Rheinland-Pfalz gefunden worden.

Es gebe bisher keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, teilte die Polizei in Trier am Montag mit.

Der Bruder des Bauern hatte den 51-Jährigen am Sonntagabend gesucht, weil er nicht nach Hause gekommen war. Auf einer Weide entdeckte er die übel zugerichtete Leiche. Erste Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung liegen nach Angaben der Polizei frühestens am Mittwoch vor.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Ebenfalls am Sonntag hatte ein Stier im oberfränkischen Pinzberg einen 50 Jahre Landwirt angegriffen und getötet. In Mecklenburg-Vorpommern war in der vergangenen Woche eine 56 Jahre alte Bäuerin beim Angriff einer trächtigen Kuh tödlich verletzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Tod von kanadischem Milliardär
Toronto (dpa) - Im Fall des tot aufgefundenen kanadischen Pharma-Milliardärs Bernard "Barry" Sherman und seiner Frau hat die Autopsie ergeben, dass beide an …
Rätsel um Tod von kanadischem Milliardär
"Winterintermezzo" vorbei - grüne Weihnachten erwartet
Offenbach (dpa) - Zum Wochenstart gab es teils ausgiebigen Schneefall - grau, trüb und wärmer geht es in der Vorweihnachtswoche weiter. Das von Tief "Andreas" …
"Winterintermezzo" vorbei - grüne Weihnachten erwartet
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Frankfurt (dpa) - Winterliche Witterungsbedingungen haben am Morgen am Frankfurter Flughafen zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Am Morgen waren bereits 170 Flüge …
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee

Kommentare