Aktuelle Entwicklung

Corona im August: RKI über steigende Zahlen beunruhigt - dritter Tag in Folge über 1000 neue Fälle

  • Hannah Decke
    vonHannah Decke
    schließen

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Das Robert-Koch-Institut (RKI) ist über die aktuelle Entwicklung beunruhigt.

  • Das Coronavirus* breitet sich in Deutschland weiter aus.
  • In vielen Bundesländern steigen die Infektionszahlen.
  • Robert-Koch-Institut (RKI) ist über die aktuelle Entwicklung beunruhigt.

Hamm (NRW) - Die Zahl der täglich neu übermittelten Infektionen mit dem Coronavirus an das Robert-Koch-Institut (RKI) ist in der vergangenen Woche angestiegen. Am 6. August meldete das RKI erstmals seit drei Monaten mehr als 1000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - und auch die Tage danach liegt die Zahl der Neuinfektionen über 1000. Laut RKI gibt es derzeit „viele kleinere Ausbruchgeschehen in verschiedenen Landkreisen“. Diese würden mit unterschiedlichen Situationen zusammenhänge, etwa mit größeren Feiern oder an Arbeitsplätzen. In NRW gab es zuletzt einen Corona-Ausbruch mit mehr als 60 Infizierten nach einer Hochzeitsfeier. In Offenbach (Hessen) werden die Corona-Maßnahmen wegen zahlreicher Neuinfektionen wieder verschärft.

Robert-Koch-Institut
Staatliche EbeneBund
HauptstandortBerlin
GründerRobert Koch
Gründung1. Juli 1891
EigentümerBundesministerium für Gesundheit
Stellungselbstständige Bundesoberbehörde

Coronavirus: Zahlen steigen - RKI beunruhigt

Beim Kampf gegen das Coronavirus in NRW und ganz Deutschland befanden sich in der Bilanz zwischen Ende Mai und Mitte Juni die Zahlen auf einem guten Weg, wie wa.de* berichtet. Täglich gab es deutschlandweit gerade einmal im Durchschnitt 300 bis 400 Neuinfektionen mit dem Virus Sars-CoV-2. Der Tiefpunkt war zwischen dem 17. und 19. Juni 2020 erreicht. Deutlich weniger als 5000 Menschen waren nur noch „aktiv“ in Deutschland an Covid-19 erkrankt. Die Regeln für die Bevölkerung konnten zurückgefahren werden, es kam zu vielen Lockerungen im öffentlichen Leben.

Corona-Ausbruch in NRW: Zahlen zwischenzeitlich auf Höchststand

Doch dann kam Tönnies: Im Schlachthof des Fleischzerlegers in Rheda-Wiedenbrück* in NRW verbreitete sich Anfang Juni massenhaft das Coronavirus. Über 2000 Mitarbeiter und deren Angehörige erkrankten an Covid-19. Erst seit Mitte Juli darf bei Tönnies wieder geschlachtet werden. Die Reproduktionszahl sprang laut RKI während der akuten Phase des Corona-Ausbruchs bei Tönnies kurzfristig auf einen Wert von fast 3. Zur Erklärung: Dies bedeutet, dass im Durchschnitt ein mit Sars-CoV-2 Infizierter drei weitere Menschen ansteckt. In NRW kam es wieder zu einem Lockdown. Der Kreis Gütersloh und der Kreis Warendorf mussten sich erneut an strengere Regeln halten, Lockerungen wurden zurückgekommen. Die zwischenzeitliche Krise im Kampf gegen das Coronavirus in NRW und Deutschland war überwunden. Der Lockdown in NRW hatte Erfolg und die Zahlen sind wieder allmählich zurückgegangen. Die Kurve sank bis Mitte Juli wieder in beruhigende Regionen

RKI zum Coronavirus: Zahlen steigen wieder schnell

Und dann ging es bundesweit wieder bergauf. Seit Mitte Juli zeigen die Coronavirus-Fallzahlen in Deutschland wieder eine schneller steigende Tendenz. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infizierten lag bundesweit zum Monatsende laut RKI bei rund 209.000, die der Toten bei über 9000. Der Zuwachs in den Fallzahlen ist laut Robert-Koch-Institut in vielen Bundesländern zu beobachten. „Diese Entwicklung ist sehr beunruhigend und wird vom RKI weiter sehr genau beobachtet“, heißt es in dem Covid-19-Lagebericht vom 3. August. Eine weitere Verschärfung der Situation durch steigende Zahlen müsse vermiesen werden. Diese gelinge nur, wenn die gesamte Bevölkerung weiterhin die Abstand- und Hygieneregeln konsequent einhalte. Das Institut schätze „die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit weiterhin insgesamt als hoch ein, für Risikogruppen als sehr hoch.“

Laut (Stand 3. August) ist der Anteil an Kreisen, die über einen Zeitraum von sieben Tagen keine Covid-19-Fälle an das Institut übermittelt haben, deutlich zurückgegangen. Aktuell seien es 78 Landkreise in Deutschland. „Parallel dazu ist die COVID-19- Inzidenz in vielen Bundesländern angestiegen. Dieser Trend ist beunruhigend“, so das RKI.

Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen wieder. Das Robert-Koch-Institut (RKI) äußert Besorgnis über die aktuelle Entwicklung im August. Zu Beginn der Pandemie informierte das RKI noch täglich in einem Presse-Briefing über die Situation. Mittlerweile gibt das Institut Informationen über Twitter und Lageberichte heraus. (Symbolbild)

RKI zum Coronavirus: Berlin, Hessen und NRW über Bundesdurchschnitt

Aus dem Lagebericht geht hervor, dass die 7-Tagesinzidenz im Bundesland Hamburg leicht und in Berlin, Hessen und NRW deutlich über dem bundesweiten Durchschnittswert liegt. Bei der wichtigen Kennziffer der Neuinfektionen, berechnet über sieben Tage auf jeweils 100.000 Einwohner, lag NRW Ende Juli mit 9,1 so deutlich wie kein anderes Bundesland über dem Bundesdurchschnitt von 5,0. Mit Stand 31. Juli vermeldete das RKI schon ein Plus von 388 im Vergleich zum Vortag - gut dreimal mehr als in Bayern. Zum Vergleich: Anfang Juni hatte der Zuwachs innerhalb eines Tages in NRW dagegen nur bei rund 50 gelegen, bevor Mitte Juni die Infektionswelle bei Tönnies folgte. Als Grenzwert für regionale Einschränkungen des öffentlichen Lebens gilt 50. Von dieser Marke sind derzeit alle Kommunen in NRW weit entfernt*. Zum Höhepunkt des Corona-Ausbruchs beim Fleischkonzern Tönnies war die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz auf über 270 hochgeschnellt.

Zu den Regionen mit einer relativ hohen Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 10 und 20 zählt das Ruhrgebiet - allerdings noch getoppt von Solingen. Hier pendelte der Wert in den vergangenen Tagen sogar zwischen 20 und 30. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Daniel Reinhardt/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Trauriger Wert vermeldet - Spahn wendet sich an die Bevölkerung
Corona in Deutschland: Trauriger Wert vermeldet - Spahn wendet sich an die Bevölkerung
Mysteriöser neunter Planet in unserem Sonnensystem entdeckt? Neue Forschungen geben Hinweise
Mysteriöser neunter Planet in unserem Sonnensystem entdeckt? Neue Forschungen geben Hinweise
Fünf Nachbarländer von Deutschland betroffen: Reisewarnung für Großstädte - „Eine super Katastrophe“
Fünf Nachbarländer von Deutschland betroffen: Reisewarnung für Großstädte - „Eine super Katastrophe“
Monstersturm: Medicane erreicht Griechenland - Extreme Videos zeigen, wie Unwetter auf die Insel prallt
Monstersturm: Medicane erreicht Griechenland - Extreme Videos zeigen, wie Unwetter auf die Insel prallt

Kommentare