+
Mit Makrelen und Heringen wurde Robbe Zola ans Ufer gelockt.

Sie hat abgenommen

Robbe Zola ist wieder zu Hause

Karlsruhe - Diese kleine Robbe hielt die Tierpfleger des Karlsruhers Zoo einen Monat lang auf Trab. Jetzt ist die ausgebüxte Zola wieder in ihrem ursprünglichen Gehege.

Die ausgebüxte Robbe Zola ist nach ihrem einmonatigen Ausflug im Karlsruher Stadtgarten-See wieder eingefangen worden. Wie die Stadt in Baden-Württemberg nun mitteilte, ist die junge Seehündin von Tierpflegern des Zoos am Mittwochnachmittag mit Makrelen und Heringen ans Ufer gelockt worden. Sie wurde mit einem Netz gefangen und ins Winterquartier der Pelikane gebracht. Nach einem ersten Check urteilte Zoo-Tierärztin Barbara Lang: „Es sieht alles gut aus.“ 44 Kilogramm bei einer Körperlänge von rund 1,20 Meter brachte die Seehündin nach ihrem Ausflug auf die Waage. „Sie hat ein bisschen abgenommen. Vorher war sie ein klein wenig mollig und jetzt ist der Babyspeck weg“, sagte Lang.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Wien/Bozen - Neue Erkenntnisse zum Gletschermann Ötzi. Sein Mageninhalt wurde analysiert: Die letzte Mahlzeit des „Iceman“ war wohl eine kulinarische Köstlichkeit.
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit

Kommentare