Wie Robin Hood: Bankräuberin verteilt Geld an Kinder

Boston - Sie wollte das Geld nicht für sich behalten: Eine mutmaßliche Bankräuberin hat in Boston ihre Beute nach dem Vorbild Robin Hoods an Kinder verteilt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, betrat die Frau am Tag zuvor eine Bankfiliale, schob einem Angestellten einen Zettel mit einer Geldforderung zu und drohte mit Schusswaffengebrauch. Die Filiale habe sie daraufhin mit einem ungenannten Geldbetrag verlassen. Kurze Zeit später griff die Polizei die Verdächtige in einem örtlichen Park auf, wo sie das Geld verteilte. Ein Arzt bezeichnete die Frau vor Gericht als schwer geisteskrank.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Geschlechterrollen - und klischees gibt es überall auf der Welt. Prägt das auch schon sehr junge Menschen? Forscher haben Kindern an der Schwelle zur Pubertät zugehört.
"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf
Buddy heißt der Papagei einer in London lebenden Familie. Dass Buddy ganz schön clever ist, bewies ein Paket, das der Familie geliefert wurde.
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf

Kommentare