+
Mehr als zwei Jahre war ein Mitglied der Outlaws  nach einer tödlichen Messerattacke auf der Flucht.

Rocker stellt sich nach zwei Jahren Flucht

Kaiserslautern - Zweieinhalb Jahre Flucht hat ein Rocker der “Hells Angels“ beendet und sich auf Mallorca wegen einer tödlichen Messerattacke den Behörden gestellt.

Der 29-Jährige wurde wegen einer tödlichen Messerattacke auf ein Mitglied der “Outlaws“ in Rheinland-Pfalz gesucht. Der Mann meldete sich am Dienstag beim deutschen Generalkonsulat in Palma und wurde von der spanischen Polizei festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Kaiserslautern mitteilte. Er soll für den Tod des 45 Jahre alten “Outlaw“-Mitglieds mitverantwortlich sein.

Wegen der Tat im Juni 2009 waren zwei weitere “Hells Angels“-Rocker im Mai 2010 unter anderem wegen Körperverletzung mit Todesfolge beziehungsweise Beihilfe vom Landgericht Kaiserslautern zu vier und siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 45 Jahre alte Präsident der neugegründeten “Outlaws“-Einheit Donnersberg war auf einer Landstraße bei Stetten auf seinem Motorrad gestoppt und erstochen worden. Die tödlichen Verletzungen soll ihm der 29-Jährige zugefügt haben - im Exzess, wie es der Richter bei der Urteilsverkündung gegen die beiden Komplizen ausdrückte.

Hintergrund der Bluttat sei ein Revierkampf gewesen. Die drei Männer sollen den verfeindeten Rocker getötet haben, um an dessen “Kutte“, die Rockerjacke, zu kommen. Der Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Bleh teilte mit, der 29-Jährige werde in Kürze nach Deutschland abgeschoben und wegen Mordes angeklagt. Warum sich der Mann gestellt habe, sei den Behörden nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion