+
Der Australier hat mit der Schnecke auch einen Ratten-Lungenwurm gegessen.

Lebensgefährliche Wette: Rohe Schnecke gegessen

Sydney - Eine dumme Wette um das Verschlucken einer lebenden Schnecke droht einem 21 Jahre alten Australier zum Verhängnis zu werden. Er kämpft derzeit um sein Leben.

Der 21-Jährige hat eine seltene Parasitenkrankheit davongetragen und kämpft ums Überleben. Weil Freunde ihn anstachelten, verschluckte der Mann die Gartenschnecke, die offensichtlich einen Ratten-Lungenwurm übertrug, teilte die Gesundheitsbehörde von Sydney am Donnerstag mit. Die Larven des Parasiten überleben im Rattenkot, den Schnecken fressen.

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Der Mann muss die Larven mit der Schnecke verspeist haben. Sie wandern ins Gehirn und verursachen eine gefährliche Hirnschwellung und -entzündung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter in Deutschland: Für Februar 2020 gibt es schlimme Prognose - Expertin in großer Sorge
Ist dieser Winter ein Totalausfall? Die Prognosen weisen darauf hin, dass sich das Klima aus eher warm-milden Temperaturen zusammensetzt und es viel Nässe gibt.
Wetter in Deutschland: Für Februar 2020 gibt es schlimme Prognose - Expertin in großer Sorge
Tödlicher Schulbus-Unfall: „Ich hörte die Schreie der Kinder bis zu meinem Haus“
Schweres Schulbus-Unglück in Eisenach. Mehr als 20 Kinder stürzen in dem Bus einen Hang hinab, zwei von ihnen wurden dabei getötet. 
Tödlicher Schulbus-Unfall: „Ich hörte die Schreie der Kinder bis zu meinem Haus“
Coronavirus-Warnung für Deutschland - „Müssen uns im gesamten Gesundheitssystem darauf vorbereiten"
Das Coronavirus breitet sich rasend schnell aus und fordert immer mehr Tote. Ein Virus-Experte warnt nun vor der Ausbreitung der Lungenerkrankung in Deutschland.
Coronavirus-Warnung für Deutschland - „Müssen uns im gesamten Gesundheitssystem darauf vorbereiten"
Total abstruser Fund auf Google Maps sorgt für Verwunderung - „Ich dachte, die sind ausgestorben?“
Auf Google Maps findet man nicht nur den richtigen Weg, sondern erhält auch Einblicke in irrwitzige Szenarien - so zum Beispiel auf einer Straße.
Total abstruser Fund auf Google Maps sorgt für Verwunderung - „Ich dachte, die sind ausgestorben?“

Kommentare