+
Ein Feuerwehrmann geht am Sonntag in Stuttgart auf einer Baustelle des Bahnprojektes "Stuttgart 21" (S21) an Wasserrohren vorbei, den unbekannte Täter am Sonntagmorgen angezündet hatten.

Rohre für Stuttgart 21 in Flammen

Stuttgart - Mehrere Kunststoffrohre für den umstrittenen Tiefbahnhof Stuttgart 21 sind am Sonntag in Brand geraten. Die Polizei glaubt nach eigenen Angaben an Brandstiftung.

Lesen Sie auch:

Stuttgart 21: Kretschmann entmutigt Gegner in Facebook

Wegen der Vermutung, bei dem Feuer könne es sich um Brandstiftung handeln, leitete die Polizei entsprechende Ermittlungen ein. Hinweise auf die Täter gebe es noch nicht. Passanten hatten gegen 08.00 Uhr starken Rauch auf dem Gelände nahe des Zoos Wilhelma bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Diese konnte den Brand nach etwa einer Stunde löschen. Die Rohre lagern dort für die Bauarbeiten am Grundwassermanagement für Stuttgart 21.

dpa

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare