+
Ein Kinderspielplatz im Aachener Westpark. Der Angeklagte soll unter anderem hier ätzenden Rohrreiniger ausgestreut haben. Foto: Marius Becker

Psychiatrie statt Gefängnis

Rohrreiniger auf Spielplätze gestreut: Täter schuldunfähig

Ein 53-Jähriger hat an Spielplätzen ätzenden Rohrreiniger ausgestreut. Er fühlte sich wohl von Kinderstimmen verfolgt. Nun kommt er in die geschlossene Psychiatrie.

Aachen (dpa) - Ein 53-Jähriger, der in Aachen fünf Kinder auf Spielplätzen mit ausgestreutem Rohrreiniger verletzt hat, muss laut Gerichtsentscheidung in die Psychiatrie. Die Aachener Richter gingen von einer "erheblichen Gefährlichkeit" des psychisch kranken Mannes aus.

Er habe in seiner Wahnvorstellung gehandelt, von den kleinen Kindern "existenziell bedroht" zu werden, und sei schuldunfähig. Der Deutsche habe den gefährlichen, ätzenden Rohrreiniger ausgestreut, um die Kinder zu vertreiben, stellte der Vorsitzende Richter Roland Klösgen fest. Bei den Attacken im Sommer 2017 waren fünf Kinder verletzt worden. Sie erlitten teilweise Verätzungen.

Der 53-Jährige habe die Verletzungen in Kauf genommen. Das Aachener Landgericht wertete die Taten als gefährliche Körperverletzung in mehreren Fällen und versuchte gefährliche Körperverletzung in mehreren Fällen. Die Staatsanwaltschaft war bei Prozessbeginn noch von versuchtem Mord ausgegangen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: So sehen Sie jetzt den Blutmond
Bei der Mondfinsternis am 21. Januar 2019 gibt es einen Blutmond zu sehen. Wo kann man ihn beobachten und zu welcher Uhrzeit? Hier die Antworten.
Mondfinsternis am 21. Januar 2019: So sehen Sie jetzt den Blutmond
"Blutmond" wohl an vielen Orten Deutschlands gut sichtbar
Berlin - Am frühen Montagmorgen haben Mondgucker die Chance auf ein seltenes Spektakel: Der Vollmond wird während einer totalen Mondfinsternis rötlich schimmern.
"Blutmond" wohl an vielen Orten Deutschlands gut sichtbar
Kleiner Julen (2) immer noch verschüttet - Retter stoßen auf neues Hindernis
Mit jeder Minute schwindet die Hoffnung auf eine Rettung: Der kleine Julen ist seit dem 13. Januar verschwunden. Jetzt sind die Retter auf ein erneutes Hindernis …
Kleiner Julen (2) immer noch verschüttet - Retter stoßen auf neues Hindernis
Frauen liegen im Bett - plötzlich hören sie grauenhafte Schreie
Ein Mann soll seine Ex-Freundin die Treppe heruntergeworfen haben. Er flüchtet - und fährt wie ein Irrer über die Autobahn.
Frauen liegen im Bett - plötzlich hören sie grauenhafte Schreie

Kommentare