+
"Burka-Alarm" heißt ein Mainzer Motivwagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt. Foto: Fredrik von Erichsen

Mainz: Motivwagen verspotten Flüchtlingspolitik

Mainz (dpa) - Die Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen ist auch Thema beim Mainzer Rosenmontagszug. Ein Schwerpunkt der heute vorgestellten Motivwagen ist der Streit um die Willkommenskultur.

Dabei wird CSU-Chef Horst Seehofer als Vogelscheuche dargestellt, die auf einem Acker Flüchtlinge verscheucht. "Burka-Alarm" heißt ein Wagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt.

Wagenbauer Dieter Wenger vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) sagte, angesichts der vielen muslimischen Frauen in Deutschland sei die Zahl der Burka-Trägerinnen verschwindend gering. Klöckners Forderung nach einem Burka-Verbot sei daher "Populismus, was hier satirisch auf den Punkt gebracht werden soll".

Mainzer Rosenmontagszug

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wütende Wildschweine verletzen Menschen
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine verletzen Menschen
Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan
Bei einem Bootsunglück im Südsudan sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.
Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Wildschweine verletzten mehrere Menschen in Heide
Zwei aggressive Wildschweine haben am Freitagmorgen in der Innenstadt von Heide nach ersten Angaben der Polizei mehrere Menschen angegriffen und verletzt.
Wildschweine verletzten mehrere Menschen in Heide

Kommentare