+
Symbolfoto: Ein Haartrockner brennt am Freitag im Fachzentrum fuer Produktsicherheit und Gefahrenstoffe in Kassel durch ein defektes Sicherheitsbauteil.

Die betroffenen Geräte

Brandgefahr: 900.000 Föhne zurückgerufen

Burgwedel - Deutsche Verbraucher sollten ihren Haartrockner überprüfen: 900.000 Geräte werden wegen Brandgefahr zurückgerufen. Haben auch Sie so einen Föhn? Die Modellnummern:

Wegen möglicher Brandgefahr ruft die Drogeriemarktkette Rossmann Haartrockner zurück. Betroffen sind nach Angaben des Unternehmens europaweit etwa 900.000 Geräte der Marke “Ideenwelt“, teilte Rossmann am Montag in Burgwedel mit.

Die Produkte könnten sich im ausgeschalteten Zustand erhitzen, wenn der Netzstecker in der Steckdose bleibt. “Es gab bereits einige Brandschäden“, sagte Unternehmenssprecher Stefan Klose. Die Ursache dafür sei bisher unklar.

Die betroffenen Geräte könnten gegen Erstattung des Kaufpreises in jeder Rossmann-Filiale zurückgegeben werden. Betroffen sind Haartrockner mit den Modellnummern LD-035 und LD-035-B sowie der EAN-Nummer 4305615 100791.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare