Welche Modelle betroffen sind

Rossmann ruft Föhne zurück

Burgwedel - Die Drogeriemarktkette Rossmann muss erneut Haartrockner wegen technischer Risiken zurückrufen. Welche Modelle betroffen sind und welche Risiken bestehen.

Die Föhne der Eigenmarke „Ideenwelt“ mit den Modellnummern MD-3615T und HD-311 wurden zwischen 2007 und 2010 in Deutschland sowie in geringen Mengen auch in weiteren europäischen Ländern verkauft. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Burgwedel bei Hannover mit. Zur genauen Zahl der mangelhaften Haartrockner wollte Rossmann keine Angaben machen. Eine unmittelbare Gefahr bestehe nicht, hieß es. Es handele sich um eine „vorsorgliche und freiwillige Maßnahme“.

In einzelnen Fällen könnten sich die Föhne auch im ausgeschalteten Zustand erhitzen und Rauch abgeben, wenn der Stecker länger in der Steckdose bleibt. Rossmann bedauerte den Rückruf und bot den Kunden an, die Haartrockner gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzunehmen. Im Juni 2012 hatte es nach Brandschäden einen Rückruf ähnlicher Geräte gegeben, 900 000 Föhne waren betroffen. Anders als damals gebe es diesmal kein konkretes Brandrisiko, versicherte ein Firmensprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Ein Jäger ist gerade dabei, Wildtiere vor der Ernte aus einem Feld zu treiben, als ein Schuss fällt und der Mann zusammenbricht. Die Kriminalpolizei ermittelt. 
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 4 Million Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Am Montagnachmittag findet eine Frau ihre fünfjährige Tochter in der Wohnung des Vaters (63) – beide liegen leblos auf dem Boden. Einen Tag später bestätigen sich die …
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.