1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“

Rottweiler beißt Baby ins Gesicht

Arendsee - Schon wieder: Ein Rottweiler hat in Arendsee ein sieben Monate altes Baby in einem Kinderwagen angefallen und ins Gesicht gebissen. Das Mädchen wurde schwer verletzt.

Die Tante war mit dem im Kinderwagen liegenden Säugling und dem Familienhund auf einem Feldweg spazieren gegangen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als sie dem Mädchen die Nase putzen wollte und dazu das Verdeck herunterklappte, biss der Hund plötzlich unvermittelt zu. Er verletzte das Kind “erheblich im Gesicht“, sagte ein Sprecher. Lebensgefahr habe nach ersten Erkenntnissen nicht bestanden.

Warum der Hund das Baby anfiel, war zunächst nicht klar. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist der Rottweiler noch nicht auffällig geworden. Rottweiler gelten in Sachsen-Anhalt nicht grundsätzlich als Kampfhunde. In dem Bundesland gilt ein Hund als gefährlich, wenn er sich als bissig erwiesen oder in gefahrdrohender Weise Menschen angesprungen hat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Erfolge bei Schwulen, aber Nachholbedarf bei anderen Gruppen: Das Robert Koch-Institut zeigt vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember mit neuen Berechnungen, wie es um …
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
In Paris ist ein Durchbruch bei einer Hauttransplantation geglückt. Durch die Haut des Zwillingsbruders kann ein Schwerstverbrannter weiter leben. Die Chancen standen …
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
In Belgien ist eine Waffelfabrik abgebrannt und löste damit einen Katastrophenalarm aus. Mehrere Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus

Kommentare