Rückruf von "Dr.Best"-Bürstenköpfen

Bühl - Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline ruft alle auswechselbaren Bürstenköpfe der Marke “Dr.Best“ für elektrische Zahnbürsten zurück. Der Grund:

Die Borstenplatte der Bürste könne sich unter bestimmten Bedingungen beim Putzen lösen und möglicherweise verschluckt werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Bühl mit. Verbraucher sollten die Bürstenköpfe nicht mehr benutzen. Sie bekämen den Kaufpreis erstattet. Die Wechselköpfe sind nach Angaben des Unternehmens in Deutschland und Österreich vertrieben worden. Der Konzern hat für den Rückruf unter 0800 0887 777 eine Hotline eingerichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien

Kommentare