+
Von dem Rückruf betroffen sind ausschließlich Eier mit der Nummer 1-DE-0353974. Foto: Armin Weigel/Symbol

Genaue Zahl offen

Rückruf von Eiern wegen Salmonellen-Befalls

Waiblingen (dpa) - Nach dem Rückruf von Freilandeiern wegen eines Salmonellen-Befalls ist bisher unklar, wie viele Eier verunreinigt worden sind. Die betroffenen Eier stammen aus einem Stall mit etwa 18.000 Hühnern, sagte ein Sprecher der Inter-ovo GmbH in Waiblingen bei Stuttgart.

Für genaue Zahlen verfolge man derzeit die Verpackungen zurück. Betroffen sind den Angaben zufolge ausschließlich Eier mit der Nummer 1-DE-0353974, die als Stempelaufdruck auf den Schalen zu finden ist. Die Mindesthaltbarkeitsdaten liegen demnach zwischen dem 29. April und dem 20. Mai 2018. Die Eier seien bei Norma, Rewe, Netto, Penny und Edeka in mehreren Bundesländern verkauft worden. Die Salmonellen waren bei einer amtlichen Lebensmittelprobe nachgewiesen worden.

Vom Verzehr sowie von der Zu- und Verarbeitung der betroffenen Eier werde abgeraten, hieß es. Kunden könnten die Eier auch ohne Vorlage des Kassenbons in den jeweiligen Supermärkten zurückgeben. Eine typische Salmonellen-Infektion führt zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Fieber, Durchfall und manchmal zu Erbrechen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tansania: Mindestens 126 Menschen bei Fährunglück ertrunken
Eine brechend volle Fähre auf dem Victoriasee in Ostafrika kentert - nur wenige Meter von der Anlegestelle entfernt. Für Dutzende Menschen kommt jede Hilfe zu spät.
Tansania: Mindestens 126 Menschen bei Fährunglück ertrunken
Vater wirft Baby vom Balkon - und springt
Der kleine Junge wurde nur neun Monate alt. Auch der Vater ist tot. Ein Anwohner entdeckt beide Leichen vor einem Berliner Hochhaus. Später stellt sich heraus: Es war …
Vater wirft Baby vom Balkon - und springt
Tief "Fabienne" fegt den Sommer weg
Zwei Sturmtiefs verdrängen an diesem Wochenende den trockenen, heißen Sommer. Schon am Freitag standen Fähren und Züge still, Bäume knickten um. In der kommenden Woche …
Tief "Fabienne" fegt den Sommer weg
24-Jähriger stirbt nach Explosion in Wohnhaus - Polizei hat schlimmen Verdacht
Dramatisches Unglück im Sauerland: Nach einer Explosion geriet am Donnerstag ein Wohnhaus in Brand. Ein 24-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt und starb später in …
24-Jähriger stirbt nach Explosion in Wohnhaus - Polizei hat schlimmen Verdacht

Kommentare