Rückrufaktion bei IKEA

Hofheim-Wallau - Das schwedische Möbelhaus Ikea ruft rund 16 000 Drahtroste für Backöfen zurück. Die fehlerhaften Fabrikate könnten Verbrennungen verursachen.

Die Drahtroste mit der Bezeichnung „FRAMTID“ und „NUTID“ werden zurückgerufen. Die Gitter seien zu schmal, deshalb könnten sie während des Backens herunterfallen. Dadurch würden Verbrennungen riskiert, teilte Ikea Deutschland am Dienstag in Hofheim mit. Rund 1500 Öfen dieses Typs seien in Deutschland verkauft worden, weltweit rund 16 000. Von Verbrennungen sei bisher nichts bekannt.

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Betroffen seien Backöfen mit den Herstellungsdaten 1134 bis 1150 (August bis Dezember 2011), der Lieferantennummer 18535 und den Artikelnummern 702.181.71, 002.181.79 und 402.181.82. Alle Angaben stehen auf einem Etikett im Innenraum nahe der Backofentür. Sie seien deutlich sichtbar, teilte Ikea mit. Eigentümer der betroffenen Backöfen werden gebeten, sich mit dem Lieferanten Whirlpool (+ 49 69 29993602) in Verbindung zu setzen. Sie erhalten gratis Ersatz für die Gitter.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alarmierend: Sekundenschlaf fordert mehr Tote als Alkohol am Steuer
Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) legt nahe, dass die Zahl der Todesopfer infolge von Sekundenschlaf sogar mehr als doppelt so hoch …
Alarmierend: Sekundenschlaf fordert mehr Tote als Alkohol am Steuer
Originelle Straftat: Unbekannte platzieren Sexpuppe vor Blitzer 
Mit dieser Straftat brachten ein paar kriminelle Spaßvögel womöglich sogar die Beamten zum Lachen: Sie stellten eine lebensgroße Sexpuppe direkt vor einer Radarfalle auf.
Originelle Straftat: Unbekannte platzieren Sexpuppe vor Blitzer 
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Es ist für Behörden und Medien kein Ruhmesblatt. Nach dem Erdbeben in Mexiko war von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede …
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Überwachungskamera vor Einkaufszentrum filmt diese schamlose Frau
Da musste es wohl schnell gehen: Eine Frau hat vor einem Shopping Center in einen Brunnen urniert. Die Passanten die an ihr vorbeigingen, störten offensichtlich nicht, …
Überwachungskamera vor Einkaufszentrum filmt diese schamlose Frau

Kommentare