+
Die zehnjährige Katharina war mit Mutter und Schwester an dem schmalen Strand am Kap Arkona spazieren gegangen, als ein Teil des knapp 40 Meter hohen Kliffs abbrach und die Erdmassen die Familie erfassten.

Rügen: Hier riss das Kliff Katharina (10) in die Tiefe

Grimmen/Kap Arkona - Die zehnjährige Katharina wurde bei einem Spaziergang am Kap Arkona in Rügen verschüttet, als ein Teil des Kliffs in die Tiefe rutschte. Bei der seit einer Woche erfolglosen Suche soll nun ein Bagger helfen.

Nun wird der Einsatz eines großen Baggers für die Suche der verschütteten Zehnjährigen erwogen. „Fachleute aus einer Baufirma werden prüfen, ob solch schwere Technik am Strand eingesetzt werden kann. Wir können für die nächsten Tage mit ablandigem Wind und damit niedrigerem Wasserstand rechnen“, sagte Kreissprecherin Carina Schmidt am Dienstag nach einer Beratung in Grimmen. Die am Vortag nach einem neuerlichen Erdrutsch unterbrochene Suche ruhte am Dienstag. Aller Voraussicht nach werde der Einsatz nicht vor Donnerstag fortgesetzt, sagte Schmidt.

Rügen: Kliff reisst Mädchen in die Tiefe

Suche nach verschüttetem Mädchen auf Rügen

Seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag wird die zehnjährige Katharina aus dem Norden Brandenburgs vermisst. Sie war mit Mutter und Schwester an dem schmalen Strand am Kap Arkona spazieren gegangen, als ein Teil des knapp 40 Meter hohen Kliffs abbrach und die Erdmassen die Familie erfassten. Das 14-jährige Mädchen und die Mutter wurden ins Wasser gedrückt und überlebten. Für die Zehnjährige gab es schon am Tag danach keine Hoffnung auf Rettung mehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaotische Lage durch „Friederike“ - Orkan bläst Schuldach auf den Hof
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Chaotische Lage durch „Friederike“ - Orkan bläst Schuldach auf den Hof
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern
Nach dem Tankerunglück vor der Ostküste Chinas haben sich vier Ölteppiche auf dem Meer ausgebreitet. Insgesamt seien die Ölteppiche etwa 101 Quadratkilometer groß.
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern
Ja-Wort über den Wolken: Papst traut Paar auf Flug in Chile
Zum ersten Mal vermählt das katholische Kirchenoberhaupt ein Ehepaar in einem Flugzeug. Die beiden Flugbegleiter sind schon seit Jahren standesamtlich verheiratet. Ihre …
Ja-Wort über den Wolken: Papst traut Paar auf Flug in Chile
Früheste Spuren der Sauerstoffproduktion entdeckt
Tübingen (dpa) - Auf der Erde hat sich offenbar früher als bisher vermutet Sauerstoff gebildet. Schon vor fast drei Milliarden Jahren sollen Bakterien ihn im Wasser …
Früheste Spuren der Sauerstoffproduktion entdeckt

Kommentare