+
Schüchtern steht die kleine Sophie vor ihrem "Weihnachtsmann".

Im Supermarkt

Rührend! Kleines Mädchen hält Bärtigen für den Weihnachtsmann

  • schließen

Zanesville - Was für eine wunderbare Vorweihnachtsgeschichte: In den USA hat ein kleines Mädchen Santa Claus entdeckt - beim Einkaufen in einem Supermarkt.

Als die kleine Sophie aus Ohio im Walmart war, traute sie ihren Augen kaum. Denn dort schlenderte ein großer, etwas kräftigerer Mann durch die Gänge. Dieser trug ein weinrotes Hemd und sein Gesicht zierte ein weiß-grauer Rauschebart. Das muss der Weihnachtsmann sein, kombinierte Sophie - und machte sich dem Kinder-Idol auf die Fersen.

Ihre Begleitung zückte das Handy und filmte die nachfolgende, rührende Szene. Das Video landete prompt auf Facebook und erobert dort gerade die Herzen der User. "Sophie hat heute Abend Santa im Walmart entdeckt", schrieb Robert R. zu dem Clip. "Sie sah ihn und schlich ihm dann hinterher."

Doch es blieb nicht beim Schleichen - denn Sophie fasste sich ein Herz und sprach den Unbekannten an. "Bist Du Santa?", fragte das Mädchen verunsichert. Ohne zu überlegen ging der Mann auf die Knie und spielte das Spiel mit. "Warst Du dieses Jahr ein braves Mädchen?", fragte er Sophie und erhielt ein schüchternes Kopfnicken der Kleinen als Antwort. Dann erzählte sie, dass sie ihm in der Weihnachtsnacht Kekse bereitstellen werde. "Darf ich die alle essen?", fragte der Mann. "Du musst sie teilen", so die Antwort des Mädchens. Nämlich mit Rentier Rudolph. Schließlich löste eine weibliche Stimme hinter der Kamera das Mädchen von Santa Claus los: "Du verabschiedest Dich lieber von ihm, damit er weiter einkaufen kann." Zum Abschied winkte Sophie dem Weihnachtsmann noch ein mal zu.

Sophie found Santa at Walmart this evening. She saw him then kept sneaking up on him. She asked him if he was Santa at first and if you turn up the volume you can hear the rest. So cute and innocent. I love this!!Jukin Media Verified (Original)* For licensing / permission to use: Contact - licensing(at)jukinmediadotcom

Posted by Robert Riley on Mittwoch, 9. Dezember 2015

Der vermeintliche Weihnachtsmann heißt übrigens eigentlich Roger L. und wurde prompt in Talk Shows eingeladen. Dort erzählte er, wie er die Situation empfand: "Jemanden zu treffen, der so süß, unschuldig und aufgeregt ist wegen Weihnachten und Santa Claus - man kann sich nicht mehr wünschen. Das war für mich ein großartiges Weihnachtsgeschenk."

Merja Schubert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare