+
Rente

Täter stürmte Laden mit Schwert

Rüstige Kioskbesitzerin vertreibt Räuber mit Zeitungen

Berlin - Eine 70-jährige Kioskbesitzerin und ihr ein Jahr älterer Ehemann haben in Berlin-Wedding zwei maskierte Räuber in die Flucht geschlagen - mit ungewöhnlichen Mitteln.

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Täter mit einem Schwert bewaffnet am Mittwochabend in den Laden gestürmt. Einer der beiden forderte Geld und schlug zur Einschüchterung mit dem Schwert auf einen Zeitungsständer und den Verkaufstresen. Die 70-Jährige warf dem Mann daraufhin einen Stapel Zeitungen entgegen und rief laut um Hilfe, woraufhin ihr Ehemann aus einem Nebenraum gelaufen kam. Die Täter sprühten dem Ehepaar Reizgas ins Gesicht und ergriffen die Flucht - ohne Beute.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare