+
5000 Menschen müssten ihre Unterkünfte verlassen und sollen in einer mehr als 20 Kilometer vom jetzigen Wohnort entfernten Stadt untergebracht werden. Foto: Francis R. Malasig

Rund 1000 Baracken müssen Straßenbauprojekt nahe Manila weichen

Manila (dpa) - Gegen den Widerstand der Bewohner haben die philippinischen Behörden rund 1000 Unterkünfte für ein Straßenbauprojekt nördlich der Hauptstadt Manila abgerissen. Das Vorhaben betrifft offiziellen Angaben zufolge 5000 Menschen, wie mitgeteilt wurde.

Einige Bewohner versuchten den Abbruch an einer Hauptstraße in Navotas City noch zu verhindern. Sie beklagten, dass ihr neuer Wohnort zu weit von ihren Arbeitsplätzen sowie den Schulen ihrer Kinder entfernt sei. Andere Bewohner hingegen räumten freiwillig ihre Habseligkeiten zusammen, um auf einen Transport in die Provinz Bulcan zu warten. Dort sollten sie in einer mehr als 20 Kilometer vom jetzigen Wohnort entfernten Stadt untergebracht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Reden über den Tod: Schule öffnet nach Bluttat wieder
Wie konnte es dazu kommen, dass ein 14-Jähriger an einer Schule in Lünen durch die Hand eines Mitschülers zu Tode kam? Während eine Mordkommission die Hintergründe …
Reden über den Tod: Schule öffnet nach Bluttat wieder
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn.
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

Kommentare