+
Wenige Kilometer vor Hyderabad sprangen zwei Waggons eines Zuges aus den Schienen. Foto: Nadeem Khawer

Dutzende Verletzte bei Zugunglück in Pakistan

Islamabad (dpa) - Bei einem Zugunglück nahe der südpakistanischen Stadt Hyderabad sind nach Medienberichten etwa 40 Menschen verletzt worden. Wenige Kilometer vor der Millionenmetropole sprangen zwei Waggons eines Zuges aus bislang ungeklärter Ursache aus den Schienen.

Der Zug sei von Lahore nach Karachi unterwegs gewesen, meldete der Sender Geo TV unter Berufung auf Rettungskräfte. Der Zustand von fünf der Verletzten sei kritisch, berichtete die Zeitung "The Express Tribune". Einer der Waggons stürzte bei dem Unglück um.

Bericht Geo TV

Bericht "The Express Tribune"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Einsatz des Werbeblockers AdBlock Plus im Internet erlaubt. 
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 
In der Altstadt von Münster raste ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote, mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch krank. Alle …
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 

Kommentare