+

Tierische Verkehrssünder

Russische Biber legen Gleisverkehr lahm

Kemerowo - Dass Biber gerne an Bäumen nagen, ist bekannt. Jetzt haben die Tiere auch Gefallen an Kupferkabeln gefunden - für die Transsibirische Eisenbahn hatte das schwerwiegende Folgen.

Tierische Sabotage: Biber haben in Russland Kupferkabel der Transsibirischen Eisenbahn durchgebissen und damit das Sicherheitssystem der berühmten Strecke teilweise lahmgelegt. Nach dem Ausfall einer automatischen Blockierung hätten Bahnbedienstete im Gebiet Kemerowo die Polizei alarmiert, berichteten Medien in Moskau am Freitag. Sicherheitskräfte stellten fest, dass Biber daran schuld waren und reparierten den Schaden. „Es ist bei der Transsib der erste Fall dieser Art“, sagte ein Sprecher. 2014 hatte ein Biber in der Ostsee-Exklave Kaliningrad für einen Stromausfall gesorgt, weil ein angenagter Baum auf eine Leitung gefallen war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare