675 russische Eisfischer von Scholle gerettet

Moskau - Im eiskalten Pazifik vor der russischen Insel Sachalin sind in einer spektakulären Aktion etwa 675 Eisfischer von einer treibenden Scholle gerettet worden.

Die Menschen waren vom Ufer abgeschnitten, nachdem ein Eisstück vor der Küste von Dolinsk im Südosten abgebrochen war. Daraufhin saßen sie hilflos fest. Nach mehreren Stunden hätten Rettungskräfte die Männer, Frauen und Kinder mit Booten und einem Hubschrauber an Land gebracht. Das teilte das Zivilschutzministerium im Fernen Osten Russlands 10 000 Kilometer von Moskau entfernt am Sonntag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Windböen und starke Strömung erschwerten die Rettung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Starkoch Paul Bocuse ist tot
Paul Bocuse war einer der berühmtesten Starköche der Welt. Nun ist er mit 91 Jahren gestorben.
Starkoch Paul Bocuse ist tot

Kommentare