+
Um einer Strafe zu entgehen, sollen russische Freier künftig ihre Prostituierte heiraten können - so sieht es ein skurriler Gesetzesvorschlag einer Abgeordneten vor.

Skurriler Vorschlag

Russische Freier sollen Prostituierte heiraten

Moskau - Im Kampf gegen die Prostitution hat eine russische Abgeordnete einen ungewöhnlichen Vorschlag gemacht: Als Strafe sollen Freier künftig die Hure heiraten.

Freier, die beim käuflichen Liebesspiel erwischt würden, sollten künftig zwischen einer Geldstrafe von bis 100.000 Rubel (1830 Euro) und einer Haftstrafe von bis zu 15 Tagen wählen - oder ihre Partnerin heiraten, schlug die Abgeordnete von Sankt Petersburg, Olga Galkina, am Mittwoch vor. Durch die Ehe könnten sie allen anderen Strafen entgehen, sagte sie bei der Vorlage des Gesetzentwurfs.

Nach Angaben der örtlichen Medien hat der Vorschlag kaum Chancen auf eine Verabschiedung im Parlament. Kunden von Prostituierten gehen derzeit in Russland straffrei aus.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

19 Verletzte bei Explosionen in Munitionsfabrik
Erst vor anderthalb Jahren waren bei einem Unfall auf dem Gelände der Munitionsfabrik 320 Tonnen Schießpulver explodiert - nun kam es gleich zu einer Serie von …
19 Verletzte bei Explosionen in Munitionsfabrik
An diesem Tag kommt durchschnittlich der Frühling
München - In manchen Teilen Deutschlands gab es in diesem Winter einiges Chaos durch Schnee und Eis. Zeit für den Frühling. Daten des Deutschen Wetterdienstes zeigen, …
An diesem Tag kommt durchschnittlich der Frühling
Mehr Zuckerkranke als vermutet
Früher war Diabetes eine Erkrankung der Reichen. Heute gilt sie in Deutschland als Risiko für sozial Schwache. Es gibt mehr Zuckerkranke als gedacht - besonders im Osten …
Mehr Zuckerkranke als vermutet
Zwei deutsche Archäologen im Norden Nigerias entführt
Jenjela - Im Norden Nigerias sind nach Polizeiangaben zwei deutsche Archäologen entführt worden. Weitere Hintergründe sind noch unklar, Begleitschutz hatten sie zuvor …
Zwei deutsche Archäologen im Norden Nigerias entführt

Kommentare