Raubtier greift Großmutter an

Rotkäppchen auf Russisch: Oma erschlägt Wolf

Moskau : Im Kaukasus hat eine Großmutter einen „bösen“ Wolf erschlagen. Das Raubtier habe die Frau in der Teilrepublik Dagestan angegriffen, als diese am Dorfrand einen Zaun reparierte.

Dies meldeten örtliche Medien am Freitag. Der Wolf habe die 56-jährige Aischat Maksudowa zu Boden gestoßen und mit Bissen an Beinen und Händen verletzt, sagte ein Arzt in der Ortschaft Nowy Birjusjak.

Nach minutenlangem Kampf habe die Rentnerin eine Axt zu fassen bekommen und das Tier erschlagen. Anschließend schleppte sich die Frau verwundet zu ihrer Enkelin - aber nicht, ohne den toten Wolf vorher mit dem Mobiltelefon zu fotografieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare