Schläger wollten zu Fußball-EM nach Frankreich

Nach Attacke in Köln: Russische Hooligans angeklagt

Köln - Kurz bevor die Polizei in Köln russische Hooligans kontrolliere wollte, griff die Gruppe spanische Touristen an. Vier Wochen danach wurde Hooligans Anklage erhoben.

Vier Wochen nach einem Angriff während der Fußball-EM auf spanische Touristen am Kölner Dom hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen fünf russische Hooligans erhoben. Den Männern werde unter anderem gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, sagte Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn am Freitag. Ein Termin für die Gerichtsverhandlung stehe noch nicht fest. Die „Kölnische Rundschau“ hatte am Freitag darüber berichtet.

Hooligans wollten sich Zeit bis zum Abflug vertreiben

Den Hooligans wird vorgeworfen, Mitte Juni auf der Kölner Domplatte drei spanische Touristen - zwei Männer und eine Frau - verprügelt zu haben, als diese Aufkleber mit antifaschistischen Aufdrucken verteilten. Einer der Spanier hatte einen Nasenbeinbruch erlitten.

Die Mitglieder der russischen Hooligan-Gruppen waren den Ermittlern zufolge auf der Durchreise von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich nach Moskau. In der Kölner Altstadt wollten sie sich die Zeit bis zu ihrem Flug vertreiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Mönchengladbach - Ein 23-Jähriger hat in Mönchengladbach ein neun Monate altes Baby mit einem Tritt in den Rücken schwer verletzt. Auslöser war ein Streit mit der …
Mann tritt neun Monate altes Baby in den Rücken
Tausende fliehen vor schwerem Erdbeben auf Philippinen
Die Erde bebte, als viele Menschen schliefen. Trotz der starken Erdstöße halten sich die Schäden auf der Insel Mindanao im Süden der Philippinen aber offenbar in Grenzen.
Tausende fliehen vor schwerem Erdbeben auf Philippinen
Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung
Little Rock - Im US-Bundesstaat Arkansas ist der vierte Straftäter hingerichtet worden - binnen gut einer Woche, denn der Gift-Cocktail ist nicht mehr lange haltbar. …
Häftling stirbt qualvoll bei US-Hinrichtung
14 Mitglieder einer Familie sterben bei Unfall
Neu Delhi - Bei einem Bootsausflug auf einem Teich im Süden Indiens sind 14 Mitglieder einer Familie ertrunken.
14 Mitglieder einer Familie sterben bei Unfall

Kommentare