+
Der russische Raumtransporter vom Typ Progress M-29M hebt am Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. Foto: Roskosmos

Russischer Frachter bringt Nachschub zur Raumstation ISS

Baikonur (dpa) - Ein unbemannter russischer Raumtransporter hat 2,3 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS gebracht.

Nach gut sechs Stunden Flug dockte der Frachter vom Typ Progress M-29M in der Nacht planmäßig am Außenposten der Menschheit an, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Zur Ladung gehörten Treibstoff, Lebensmittel und Ausrüstungsgegenstände sowie private Post. Auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde arbeiten derzeit drei Russen, zwei Amerikaner und ein Japaner.

Planmäßig war es der letzte Start eines Transporters aus der Baureihe Progress M-M zur ISS sein. Künftig soll ein modernisierter Transportertyp Nachschub ins All bringen. Der nächste unbemannte Start vom russischen Kosmodrom Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan ist für den 21. November geplant.

Roskosmos bei Twitter

Mitteilung Roskosmos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Bonn (dpa) - Die beiden großen Flossen von Dumbo-Oktopussen wirken wie die riesigen Ohren von Disneys gleichnamigem Elefanten. Forscher haben beobachtet, wie so ein Tier …
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen, bereiten Medizinern seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Auch bei einer Tagung von Mikrobiologen in Bochum war …
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen
Ein Brandstifter legt Feuer in einem Berliner Plattenbau - gleich mehrfach. Nun fasst die Polizei einen Verdächtigen. Die Bewohner hoffen jetzt auf ein Ende der Brände.
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen

Kommentare