Russischer Tycoon schlägt Milliardär bei TV-Auftritt

Moskau - Der russische Tycoon Alexander Lebedew hat einen anderen Milliardär während eines Fernsehauftritts mit der Faust geschlagen, nachdem eine Diskussion über die Finanzkrise in gegenseitige Beschimpfungen ausgeartet war.

Lebedew, dem zwei große Zeitungen in Großbritannien gehören, schrieb in seinem Blog, der Unternehmer Sergej Polonski habe die Attacke für dessen beleidigenden Verhaltens während der Aufzeichnung der Sendung verdient.

Der Sender NTV veröffentlichte auf seiner Webseite einen Ausschnitt aus der Sendung, die am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Darin sagt Polonski, er habe manchmal Lust Lebedew “ins Gesicht zu hauen“. Daraufhin springt der Zeitungsbesitzer Lebedew auf. Nachdem er sich wieder hingesetzt hat, versetzt er Polonski einen unerwarteten Schlag, woraufhin dieser zu Boden fällt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt

Kommentare