Zug in Russland entgleist - 70 Verletzte

Moskau - Beim Entgleisen eines Passagierzugs in Russland sind mindestens 70 Menschen verletzt worden, 6 von ihnen schwer.

Ein Sprecher des Zivilschutzes betonte am Sonntag im Staatsfernsehen, es gebe keine Toten. 5 von insgesamt 19 Waggons seien aus noch ungeklärter Ursache in der südrussischen Region Krasnodar aus den Gleisen geraten. Vermutlich seien die Lokomotive und ein Waggon entgleist, die dann vier weitere Wagen mit sich gerissen hätten, hieß es.

Der Zug Nr. 140 war unterwegs von der Stadt Adler bei Sotschi am Schwarzen Meer in die Millionenstadt Nowosibirsk. Medienberichten zufolge waren insgesamt 113 Passagiere an Bord.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare