In Russland

Kinder bei Bärenangriff schwer verletzt

Wladiwostok - Immer öfter wagen sich Bären in Russland an Dörfer und Kleinstädte heran. Bei einem erneuten Bärenangriff wurden zwei Kinder schwer verletzt.

Von einem angreifenden Bären sind zwei Kinder im Fernen Osten Russlands schwer verletzt worden. Das Raubtier sei überraschend in der Nähe einer Wohnsiedlung im Raum Wladiwostok aufgetaucht und habe die Jungen im Alter von acht und zwölf Jahren attackiert, teilten die örtlichen Behörden am Freitag der Agentur Tass zufolge mit. Anwohner vertrieben den Bären. In den vergangenen Wochen habe es in dem Gebiet bereits mehr als 20 solcher Fälle gegeben, hieß es. Dabei seien ein Mensch getötet und acht Menschen verletzt worden. Sechs Bären seien erschossen worden. Auf Nahrungssuche kämen die Raubtiere immer näher an Häuser heran.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare