+
Bei dem Flugzeugabsturz vor fünf Tagen sind 44 Menschen gestorben.

Russland: Überlebender von Flugzeugabsturz gestorben

Moskau - Fünf Tage nach dem Flugzeugabsturz mit der russischen Eishockey-Mannschaft Lokomotive Jaroslawl an Bord ist der letzte überlebende Spieler seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der 26 Jahre alte Alexander Galimow sei am Montag in einer Spezialklinik in Moskau gestorben, teilten die Ärzte nach Angaben der Agentur Interfax mit. Damit stieg die Zahl der Toten bei dem Absturz vom vergangenen Mittwoch auf 44. Außer Galimow hatte ein Besatzungsmitglied überlebt, das derzeit mit ernsten Verletzungen in Moskau behandelt wird. Galimow hatte bei der Katastrophe schwerste Verbrennungen erlitten und lag im künstlichen Koma.

dpa

Eishockey-Team stirbt bei Flugzeugabsturz

Eishockey-Team stirbt bei Flugzeugabsturz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oslo erwägt Schnee-Schmelz-Anlage im Berg
Oslo (dpa) - Die norwegische Hauptstadt Oslo weiß nicht mehr, wo hin mit dem vielen Schnee - und überlegt jetzt eine Schnee-Schmelz-Anlage zu bauen. Im Inneren eines …
Oslo erwägt Schnee-Schmelz-Anlage im Berg
400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
In der russischen Botschaft in Argentinien haben Ermittler knapp 400 Kilo Kokain beschlagnahmt. Es wird vermutet, dass das Kokain unter anderem nach Deutschland …
400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Kritiker bekommen neuen Rückenwind in der hitzigen US-Debatte über den Trump-Vorschlag, Lehrpersonal gegen Schulmassaker zu bewaffnen. Denn nun kommt heraus: Ein …
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein

Kommentare