+
Sergej Lawrow (r.) beschuldigt die Nato die zivilen Opfer in Libyen multipliziert zu haben.

Russland: Nato für zivile Opfer in Libyen verantwortlich

Moskau - Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die Nato für zahlreiche tote Zivilisten in Libyen verantwortlich gemacht. Durch die Angriffe habe eine "Multiplizierung der Opfer stattgefunden.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die Nato für zahlreiche tote Zivilisten in Libyen verantwortlich gemacht. “Die UN-Resolution hat Maßnahmen zum Schutz der Zivilbevölkerung gefordert, aber das Gegenteil ist eingetreten“, sagte Lawrow am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau. Der Preis für die Unterstützung der Gegner von Diktator Muammar al-Gaddafi sei die “Multiplizierung der zivilen Opfer“ gewesen.

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

“Wir akzeptieren keine Beschwörungen aus der Nato-Hauptstadt, dass die Intervention der Nato zahlreiche Leben gerettet hat“, sagte der Minister. Die UN-Vetomacht Russland hatte im März die Resolution 1973 des Weltsicherheitsrates gegen das Gaddafi-Regime durch Enthaltung ermöglicht, die Luftangriffe der Allianz aber wiederholt kritisiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO zieht Bilanz für 2017: 35 Masern-Tote in Europa
Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben.
WHO zieht Bilanz für 2017: 35 Masern-Tote in Europa
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Bei einem Messerangriff in einer Berufsschule in Goslar ist eine Schülerin schwer verletzt worden. „Die 18-Jährige wurde notoperiert“, sagte ein Polizeisprecher nach der …
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Niemand kannte den Schicksalsschlag, den ein Passagier am Flughafen im us-amerikanischen Coeur d’Alene gerade erlebt hatte. Doch Hündin Cora spürte seine Trauer und …
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen
Kassel (dpa) - Mit einem Medientraining bereiten sich Richter des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel auf bevorstehende TV-Übertragungen aus den Gerichtssälen vor.
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen

Kommentare