+
Russischer Schmuggler bezeichnete diese Rohdiamanten kurzerhand als „Kies für Aquarien“, um sie unbemerkt über die Grenze zu befördern.

„Aquarienkies“ ist 400.000 Euro wert

Rohdiamanten als Kies für Aquarium deklariert

Minsk - Als Kies für das Aquarium hat ein Russe neun Kilo Rohdiamanten deklariert, die er aus Polen nach Weißrussland einschmuggeln wollte. Das Glitzern der Steine kam den Zollbeamten spanisch vor.

Den Zöllnern am Übergang Berestowiza nahe der Stadt Grodno kam die glitzernde Kristallmasse aber verdächtig vor, die der Mann im Auto mit sich führte.

Russischer Schmuggler bezeichnete diese Rohdiamanten kurzerhand als „Kies für Aquarien“, um sie unbemerkt über die Grenze zu befördern.

Wie der weißrussische Zoll in Minsk am Freitag mitteilte, beschlagnahmten die Beamten das Schmuggelgut. Experten bezifferten den Wert der unsortierten und ungeschliffenen Diamanten auf gut 400.000 Euro, wie die Agentur Interfax meldete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare