+
Die Raumstation ISS.

Schwere Panne nach Kabelbruch

Medien: Russland verliert Kontrolle über ISS

Moskau - Die russische Raumfahrtbehörde soll Medienberichten zufolge nach einer schweren Panne die Kontrolle über den russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sowie zivile Satelliten verloren haben.

Ein Kabelbruch in der Flugleitzentrale bei Moskau hat am Mittwoch für Aufregung in Raumfahrtkreisen gesorgt. Wegen der schweren Panne sei die Kontrolle über den russischen Teil der Internationalen Raumstation ISS sowie zivile Satelliten verloren, meldete die Staatsagentur Ria Nowosti. Das Problem könne erst in zwei Tagen gelöst werden.

Einem Bericht der Agentur Itar-Tass zufolge war auch die für Montag geplante Rückkehr von drei Raumfahrern zur Erde gefährdet. Allerdings wies die Raumfahrtbehörde Roskosmos die Angaben zurück. Der Kontakt zum russischen ISS-Segment sei nicht verloren, sagte Roskosmos-Chef Alexej Kusnezow der Agentur Interfax.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare