+
RWE-Chef Jürgen Großmann

RWE-Chef Großmann warnt vor Kosten des Atomausstiegs

Essen - RWE-Chef Jürgen Großmann warnt vor hohen Kosten eines Atomausstiegs in Deutschland.

Die Gesellschaft müsse anerkennen, “dass man in einem Industrieland nicht einfach so auf Kohle und Kernenergie verzichten kann, wenn man Wohlstand und Versorgungssicherheit erhalten will“, sagte Großmann der Wochenzeitung “Die Zeit“ (Mittwoch). Es sei zwar “richtig, auf Erneuerbare zu setzen und sie auszubauen, aber man muss wissen, welchen Preis man dafür bezahlen will. Billige Energie und gleichzeitig ein kompletter Umbau der Stromversorgung sind eine Illusion“, sagte er.

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

RWE werde sich trotz der Katastrophe in Japan nicht von sich aus aus der Atomenergie zurückziehen. “Als Energieversorger prüfen wir natürlich, wo wir welche neuen Kraftwerke bauen können.“ Grossmann räumte ein, nach den Atomunfällen in Fukushima müssten die Sicherheitsauflagen auch der deutschen Atommeiler überprüft werden. “Nach sorgfältiger Analyse der Ereignisse in Japan sind natürlich auch unsere Regelwerke zu überprüfen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen

Kommentare