S-Bahn- Unglück legt Zugverkehr lahm

Bern - Ein S-Bahn-Unglück am Donnerstagabend hat weite Teile des Schweizer Zugverkehrs beeinträchtigt. Wie es zu dem Unfall kam:

Nach einem Unfall zweier S-Bahn-Züge in Olten in der Schweiz in der Nacht zu Freitag ist der Schienenverkehr auch am Vormittag noch beeinträchtigt gewesen, wie die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mitteilten. Betroffen war auch der grenzüberschreitende Verkehr nach Deutschland. Intercity-Züge von und nach Basel würden umgeleitet, es sei mit längeren Reisezeiten zu rechnen.

Die beiden S-Bahnen hatten sich am Donnerstagabend kurz vor der Einfahrt in den größten Eisenbahnknotenpunkt der Schweiz gestreift. Dabei kippte der aus Basel kommende Zug aus den Schienen, der Führerstand wurde komplett zerstört. Zwei Menschen wurden verletzt, darunter einer der Lokführer.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Schockmoment während der Vorstellung: Eine 16-jährige Zirkusartistin ist im thüringischen Pößneck in die Tiefe gestürzt.
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn hatte die Polizei alarmiert.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Wie kleine Kegelrobben jagen lernen
Die Kindheit der Kegelrobben ist kurz. Nach drei Wochen Stillzeit müssen sie sich ihr Futter selbst erbeuten. Wie sie das lernen, haben britische Forscher verfolgt.
Wie kleine Kegelrobben jagen lernen
19 Tote bei Hausbrand in Peking - „Verdächtige“ festgenommen
Das Haus bot Wanderarbeitern günstige Unterkünfte. Drei Stunden wütete dort ein Feuer. Über die Ursache wird noch gerätselt. Was hat es mit den „Verdächtigen“ auf sich, …
19 Tote bei Hausbrand in Peking - „Verdächtige“ festgenommen

Kommentare