+
In der Nacht auf Dienstag hat es in Teilen Deutschlands wieder heftige Unwetter gegeben.

Keller vollgelaufen

S-Bahnstrecken gesperrt: Wieder Unwetter

Tuttlingen/Chemnitz - Keller liefen voll Wasser und S-Bahnstrecken wurden gesperrt: In der zweiten Nacht in Folge hat es heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands gegeben.

In der zweiten Nacht in Folge sind Unwetter mit Gewittern und Regen über Teile Deutschlands hinweggezogen. Mancherorts in Baden-Württemberg liefen Keller voll Wasser, einige Bäume stürzten um und manche Straßen wurden überflutet. In Tuttlingen wurde eine Landstraße wegen eines Erdrutsches gesperrt, wie ein Polizeisprecher in der Nacht zu Dienstag sagte. In Stuttgart wurde eine S-Bahnstrecke zwischenzeitlich gesperrt, weil Äste über den Schienen hingen.

In Sachsen schlug mehrfach der Blitz ein. In Chemnitz brannten die Dachbalken eines Wohnhauses, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. In Mittelsachsen gerieten mehrere Strohballen in Brand, im Landkreis Leipzig schlug der Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein. Auch im brandenburgischen Jüterbog fing der Dachstuhl eines Wohnhauses nach einem Blitzeinschlag Feuer - verletzt wurde bei den Bränden niemand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe

Kommentare