+
In Berlin ist ein S-Bahn-Surfer ums Leben gekommem. Foto: Thalia Engel

S-Bahnsurfer stirbt in Berlin

Berlin (dpa) - Ein S-Bahnsurfer ist am Samstagabend in Berlin ums Leben gekommen. "Das Unglück passierte am S-Bahnhof Nikolassee", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen.

Der junge Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein Begleiter erlitt einen Schock und wurde von Sanitätern versorgt. Details waren zunächst nicht bekannt.

Unter S-Bahnsurfen versteht man das Festklammern an der Außenwand oder am Dach eines fahrenden Zuges, was extrem gefährlich ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben

Kommentare