Demonstration in Sacramento

Messerstecherei bei Neonazi-Aufmarsch - Sieben verletzt

Sacramento - Bei einem Messerangriff auf einer Demonstration der rassistischen Gruppierung namens Traditionalist Worker Party sind sieben Menschen verletzt worden.

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Kalifornien sind mindestens fünf Menschen verletzt worden. Mehrere erlitten Stichwunden, wie US-Medien am Sonntag (Ortszeit) unter Berufung auf Polizeiangaben weiter berichteten.

Nach Angaben des Senders CNN hatten sich Dutzende Angehörige einer Organisation „Weißer Nationalisten“ und Sympathisanten am Sonntag in der Hauptstadt Sacramento zu einer offiziell genehmigten Veranstaltung versammelt. Sie seien von einer größeren Gruppe Gegendemonstranten konfrontiert worden, die mit dem erklärten Ziel gekommen seien, die Kundgebung zu verhindern. Das Fernsehen zeigte Bilder von knüppelschwingenden Menschen, die andere jagten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare