Säugling stirbt - Vater festgenommen

Hiddenhausen - Ein zehn Monate alter Säugling ist in Hiddenhausen (Kreis Herford) offenbar so schwer verletzt worden, dass er wenig später starb.

Der Vater des Jungen hatte am Sonntagmorgen den Notarzt verständigt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld mitteilten. Weil seine Schilderungen jedoch nicht zu den massiven Verletzungen des Kindes passten, wurde der Mann ebenso wie ein 51-Jähriger, der sich in seiner Wohnung aufhielt, festgenommen. Eine Obduktion ergab, dass das Babys an einem durch eine Hirnblutung verursachten Herzkreislaufversagen starb. Der Vater soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es …
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr
Düsseldorf (dpa) - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Gesperrt waren heute die Strecken von Dortmund über Münster und Bremen …
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr
Mit Garnelen beladener Lastwagen stürzt von Autobahnbrücke
In Oldenburg in Niedersachsen ist ein mit Garnelen beladener Lastwagen ist von einer Autobahnbrücke gestürzt und auf der darunter verlaufenen Straße liegen geblieben.
Mit Garnelen beladener Lastwagen stürzt von Autobahnbrücke
Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand
Moordorf (dpa) - Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen.
Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion