+
In Zonen von Salzburg soll es bald heißen: Betteln verboten.

Immer mehr in der Stadt

Salzburg will Verbotszone für Bettler

Salzburg - Unter dem Druck der Bevölkerung will die Stadt Salzburg ein Bettelverbot in bestimmten Stadtgebieten einführen.

Ein entsprechender Amtsbericht, der noch im Mai vom Gemeinderat beschlossen werden soll, ist am Montag präsentiert worden. „Keiner will die Notreisenden aus der Stadt verbannen, aber wir wollen es wieder auf ein Maß zurückführen, dass die Beschwerden und die Kritik aus der Bevölkerung wieder weniger werden“, sagte Vizebürgermeister Harry Preuner (ÖVP). Im Vergleich zum Vorjahr würden 50 Prozent mehr Bettler gezählt. An zwei Tagen seien insgesamt 337 Armutsmigranten - überwiegend aus Rumänien - registriert worden.

Formal stützt sich das sektorale Bettelverbot auf eine Verordnung des Landes, die es Kommunen freistellt, das Betteln dort zu verbieten, wo die ungehinderte Nutzung des öffentlichen Raumes nicht mehr möglich ist. Konkret soll das Betteln tagsüber unter anderem in der Getreidegasse und ihren Zugängen verboten werden. Das Viertel ist wegen des Mozart-Geburtshauses bei Touristen sehr beliebt. Über eine konkrete Umsetzung, zum Beispiel zur Höhe der Strafen, müsse man noch beraten, hieß es. Das geplante Bettelverbot stieß bei Menschenrechts-Organisationen und den Grünen auf scharfe Kritik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Bei zwei Vorfällen in der südniederländischen Stadt Maastricht sind nach Polizeiangaben zwei Personen durch Messerstiche getötet worden.
Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Es sollte ursprünglich nur ein liebevolles Geschenk sein: Eltern bestellen ein Paket für ihre Tochter - doch sie findet beim Öffnen die schreckliche Botschaft eines …
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu.
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg
Die Cessna war auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Friedrichshafen. Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug in einem Waldgebiet ab.
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg

Kommentare