+
Sarah Outen ruderte 6900 Kilometer weit und hielt auf der Reise um die Hand ihrer Freundin an

Heiratsantrag auf dem Pazifik

Frau rudert von Japan nach Alaska und verlobt sich

London - Eine britische Abenteurerin ist in 150 Tagen über den Pazifik von Japan nach Alaska gerudert - und hat sich zwischendurch verlobt.

Die 28 Jahre alte Sarah Outen kam am Montag mit ihrem Boot „Happy Socks“ in Adak auf der Inselkette der Aleuten im Westen Alaskas an, wie sie am Dienstag berichtete. Ihres Wissens sei sie die erste, die die mehr als 6900 Kilometer lange Strecke alleine zurückgelegt habe, sagte sie. Während der Reise machte sie ihrer Freundin über ein Satellitentelefon einen Heiratsantrag.

Die Tour war Teil von Outens Reise um die Welt, die sie ausschließlich per Ruderboot, Kajak und Fahrrad zurücklegt. Sie ist seit April 2011 unterwegs und will mehr als 100.000 Pfund (118 500 Euro) für einen guten Zweck sammeln. Während der Pazifik-Ruderetappe sei ihr Boot fünfmal gekentert, berichtete sie. „Ich bin physisch und mental an meine Grenzen gestoßen.“ Wegen eines Tropensturms hatte Outen im vergangenen Jahr eine Pazifik-Überquerung abgesagt.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren

Kommentare